Wer wir sind

Körperspender News 2013Der Bundesverband der Körperspender wurde im März 1999 gegründet. Ehrenmitglied ist Herr Dr. Gunther von Hagens.

Der Vorstand des Verbandes steht im engen Kontakt zum Körperspenderbüro des Instituts für Plastination IfP in Heidelberg.

Die Mitgliederdatei umfasst Menschen aller Altersklassen quer durch die Republik und auch einige aus der Schweiz und Österreich. Jeder Körperspender des IfP kann Mitglied im Verband werden, selbstverständlich können Sie auch Fördermitglied ohne Körperspendeverfügung werden. Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Die Präparate in den Körperwelten-Ausstellungen stammen von Körperspendern, die zu Lebzeiten darüber verfügt haben, dass ihr Körper nach ihrem Ableben der Forschung und der medizinischen Ausbildung zur Verfügung stehen sollen. Eine solche Verfügung haben die Mitglieder des Bundesverbandes der Körperspender e. v. (BdK e. V.) gegenüber dem Institut für Plastination in Heidelberg schriftlich erklärt. Zweck des Vereins und somit auch das Interesse unserer Mitglieder, ist die Aufklärung über die menschliche Anatomie durch den Einsatz plastinierter Körper und Körperteile.Die Überführung eines Verstorbenen zum Institut erfolgt mit dem Bodymobil. Kosten entstehen dadurch nicht.

“Ohne ihre Körperspende würden das PLASTINARIUM in Guben und die Ausstellung KÖRPERWELTEN nicht existieren können. Ihre klare Vision und ihre uneigennützige Großzügigkeit verdienen größte Anerkennung und Dankbarkeit” (aus dem Informationsfaltblatt des Plastinariums in Guben)

Einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt (Ort und Termin unter Aktuelles).  Auch Förder- und Nicht-Mitglieder sind als Gäste herzlich willkommen.

Einmal im Jahr erscheinen die “Körperspender News“, die alle Mitglieder mit der Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung per Post erhalten.

Hinweis in eigener Sache:

Der Bundesverband der Körperspender e. V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung”. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an das Deutsche Rote Kreuz, das das Vereinsvermögen unmittelbar und ausschließlich zur Förderung der Organspendebereitschaft zu verwenden hat.

Auf einigen unserer Seiten wird auf pdf-Dateien verlinkt. Um die Datein einsehen zu können, benötigen Sie den Adobe AcrobatReader. Hier können Sie die Software downloaden und installieren.

Comments are closed.